Zahnersätze

Keramik

Festsitzender Zahnersatz

Kunststoff

Inlay und Onlay Kronen

Flexibel

Metallfreie Zahnersätze

Total

Totaler Zahnersatz

 

Kombi

Kombinierter festsitzend-herausnehmbarer Zahnersatz

Hybrid

Im Knochen befestigte Zahnersätze

Teleskop

Herausnehmbarer Zahnersatz

Herausnehmbar

Zahnersätze mit Metallartikeln

 

 


Vollkeramik

Vollkeramikkronen und –brücken sind festsitzende metallfreie Zahnersätze. Das Metallgerüst wird durch ein Zirkongerüst ersetzt, welche mit Hilfe der CAD/CAM Technologie hergestellt werden. Zirkonvollkeramik ist die meist verbreitete Vollkeramikvariante. Eine weitere Variante ist das Lithiumdisilikat. Dieses Material ist auch bekannt unter dem Namen E-max.

Mehr Information über Vollkeramik

 


Metallkeramik

Metallkeramikkronen und –brücken sind festsitzende Zahnersätze auf einem Metallgerüst. Das Metallgerüst wird aus einer Chrom-Nickel- oder Chrom-Kobaltlegierung  hergestellt. Es ist das gebräuchlichste Standardverfahren bei der Herstellung von  festsitzendem Zahnersatz. Heutzutage wird sie oft durch Vollkeramik ersetzt.

 

Lesen Sie mehr Information über Metallkeramik

Kunststoff

Kompositmaterial verwendet man überwiegend in den Ordinationen für Zahnfüllungen – Plomben. Im Dentallabor werden Kroneninlay und -onlay aus dem Komposit angefertigt, welche als indirekte Zahnfüllungen bezeichnet werden. Die neue Kunstoffgeneration bietet aber...

 

interessante Möglichkeiten an

 


Flexible herausnehmbare Zahnersätze

Sie ersetzen Lücken zwischen eigenen Zähnen. Zur Fixierung werden allerdings keine Metallkomponenten verwendet, was den Patientenkomfort merklich erhöht. Dank der Flexibilität und gleichzeitig der Festigkeit dieses speziallen Materials können die Retentionskomponenten bis zum Zahnhals platziert werden und dank dessen halten die Prothesen im Mund besser.

Mehr Informationen über flexible Zahnersätze

 


Totalprothese

Die Totalprothesen sind Zähnersätze, die alle Zähne ersetzen. Es werden fabriksangefertigte Zähne verwendet, die in einen Bernsteinprothesenkörper verankert werden. Im Mund halten sie auf dem Adhäsionsprinzip. Die Bedinung ist eine genaue und präzise Anfertigung von Abdrücken bis zur finalen  Prothesenpolierung. Nun haben wir ein Material zur Verfügung, dass den Tragekomfort markant erhöht.

Lesen Sie mehr über unsere Verbesserung

 


 

Teilprothesen

Sie schließen Lücken zwischen eigenen Zähnen. Zur Fixierung  werden Metallkomponenten verwendet, an der Vorderseite und der sichtbaren Seite, sind es Drähte und an der Rückseite eine Metallstrebe. Zu deren Anfertigung werden Farbrikhergestellte Zähne verwendet, die wir in den Bernsteinprothesenkörper einlegen. Deren Herstellung ist ziemlich kompliziert und zeitaufwendig.

Lesen Sie mehr über diese Prothesen

 


Kombinierte Zahnersätze

Sind Zahnersätze, die den festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz kombinieren. Es gibt viele verschiedene Verbindungsvarianten der beiden Zahnersätze. Am häufigsten werden die sogennanten Attachments verwendet.

 

Lesen Sie mehr über kombinierte Zahnersätze

 


Hybride Zahnersätze

Sind Zahnersätze, die meistens alle Zähne ersetzen. Sie werden auf zwei oder mehrere eigene Zahnwurzel oder auf  Implantaten befestigt. Manchmal verwendet man sogenannte Miniimplantate. Zur Anfertigung werden auch fabriksangefertigte Zähne verwendet. Auch hier kann man ein spezielles weiches Material verwenden, das das Tragkomfort markant verbessert.

Lesen Sie mehr über unsere Verbesserung

 


Teleskopprothese

Zur Befestigung des herausnehmbaren Zahnersatzes dienen Teleskopkronen. Teleskopkronen bestehen aus zwei Teilen. Der Innenteil ist auf einem Zahnstumpf fest zementiert. Der Aussenteil ist ein Bestandteil des Zahnersatzes. Sie bilden Adhäsionen und deshalb halten die Teleskopprothesen sehr gut im Mund.

Lesen Sie mehr über Teleskopprothesen

 


Adresa 

Jiří Sedláček
Veveří 456/9
602 00 Brno
IČO: 49466186

Kontakt 

tel.: +420 777 553 226    Jiří Sedláček
tel.: +420 543 242 845    recepce
tel.: +420 543 216 209    recepce
e-mail: sedlacek@jslab.cz

JS Lab v síti


copyright 2016 JS Lab